Event Technologie Blog

Kategorien

Netzwerken unterstützen & fördern mit Hilfe von mobilen Event-Apps

Netzwerken_Banner_rechts-1-1

Neben dem Bedürfnis auf Veranstaltungen etwas zu lernen und Wissen
mit nach Hause zu nehmen, ist das Netzwerken eine weitere wichtige Anforderung eines Teilnehmers an eine Veranstaltung.

Jedoch wenigen Menschen fällt dies auf Anhieb leicht. Fehlende Einstiegsthemen oder Zurückhaltung sind meist eine große Hürde
bei der Kontaktaufnahme mit Unbekannten.

Unterstützen Sie daher Ihre Gäste bei der Knüpfung von neuen
Kontakten oder der Einbindung in bereits bestehende Communitys.

 

 

 

 

 

Wie Sie das machen? - Wir haben Ihnen nützliche Denkanstöße in einem kompakten Whitepaper zusammengestellt:



  Lassen Sie Ihre Gäste wissen, wer an Ihrer Veranstaltung teilnimmt

Stellen Sie Ihren Gästen ausführliche und durchsuchbare Teilnehmerlisten zur Verfügung. So können Ihre Teilnehmer sehen, wen sie wiedersehen oder gerne kennenlernen möchten. Bei Bedarf kann bereits schon im Vorfeld des eigentlichen Events Kontakt zu anderen Teilnehmern aufgenommen werden.

Tipp: Teilnehmer haben die Möglichkeit aussagekräftige Profile mit Angaben von Kernkompetenzen, Interessen etc. zu hinterlegen. Auch die Verknüpfung mit Social-Media-Profilen lässt sich in der App umsetzen.





   Erleichtern Sie die gezielte Kontaktaufnahme mit der Matchmaking-Funktion

Es ist immer leichter mit Menschen in Kontakt zu treten, wenn gleiche Interessen vorhanden und diese auch bekannt sind. Mit Hilfe der Matchmaking-Funktion wählen Teilnehmer aus einer vordefinierten Auswahl an Interessen die Schwerpunkte aus, mit denen sie sich persönlich identifizieren. Anschließend ist es möglich, in der Teilnehmerliste die Personen angezeigt zu bekommen, mit denen eine hohe Überlappung der Interessen besteht.

 

 


  Pausen mit Hilfe von "Thementischen" sinnvoll nutzen

Pausen eignen sich hervorragend, um Menschen miteinander kommunizieren zu lassen.
Unterstützen Sie sogenannte Round-Tables mit Hilfe Ihrer Agenda. Lassen Sie die Teilnehmer wissen, welche Themenschwerpunkte wann und an welchem Ort zur Verfügung stehen. Interaktive Pläne, verknüpft mit der Agenda, helfen dabei, die Lokationen einfach und schnell aufzufinden.

Tipp: Nutzen Sie den Newsticker zusätzlich, um Ihre Gäste noch einmal gesondert auf die verfügbaren Round-Tables aufmerksam zu machen.

 

 


   Geben Sie Teilnehmern die Möglichkeit, Terminvereinbarungen selbst durchzuführen.

Passende Teilnehmer finden, Zeitpunkt, Ort und Thema bestimmen - Lassen Sie doch zukünftig Ihre Teilnehmer selbstständig Terminvereinbarungen untereinander durchführen. Mit der Meeting-Funktion geben Sie Ihren Teilnehmern die Möglichkeit, weitere Meetings mit anderen Teilnehmern zu planen und zu gestalten.





  Digitale Visitenkarte: Die Alternative zur herkömmlichen Geschäftskarte

Stapelweise Visitenkarten, die man am Event-Ende nur noch schwer zuordnen kann, gehören nun der Vergangenheit an. Erlauben Sie den digitalen Austausch von geschützten Kontaktinformationen durch PIN Eingabe oder scannen des QR-Codes auf dem jeweiligen Teilnehmerschild - So haben Sie alle gesammelten Kontaktdaten zentral in der App verfügbar und können Gesprächsnotizen ergänzen.




   Lassen Sie Teilnehmer miteinander kommunizieren

Ob privater Nachrichtenaustausch untereinander oder öffentliche Beiträge in Form von Verabredungen z.B. zu Fahrgemeinschaften, Fragen an Referenten oder Pinnwandbeiträge an die Allgemeinheit. Apps bieten hier eine Menge an Möglichkeiten. Egal welche Variante Sie anbieten, Teilnehmerbeiträge in der App können hervorragend als Door-Opener für einen Dialog dienen.

 


  Spielerisch zusammenfinden und gleichzeitig Interaktion fördern

Bieten Sie Ihren Teilnehmern doch mal eine spannende Standrally über Ihr Veranstaltungsgelände an oder vergeben Sie Punkte für gesammelte Kontakte. Ihre Nutzer haben so die Möglichkeit spielerisch mit den Ausstellern und anderen Veranstaltungsbesuchern in Kontakt zu kommen. Überraschend erscheinende Hinweise, getriggert durch Beacons, erhöhen die Aufmerksamkeit Ihrer Nutzer. Die Verwendung der Gamification erhöht zusätzlich das Engagement. Denn es ist jederzeit sichtbar, wie viele Punkte die einzelnen schon erreicht haben..

 


   Zusammenführung von Gleichgesinnten unterstützt durch die Open Space Methode

Nutzen Sie das Konferenzformat "Open Space" zur Zusammenführung von Gleichgesinnten mit ähnlichen Interessen oder Sichtweisen. Das Wesen von Open Space Workshops liegt darin, dass die Teilnehmer selbst die Themen bestimmen und eigenständig für die Ergebnisse des Workshops verantwortlich sind. Durch interaktive Diskussionen in einer kleineren Gruppe, können sich die Teilnehmer besser kennenlernen und vernetzen. Dynamisch entstehende Programme und Raumzuordnungen können schnell in der App dargestellt werden.

 

 


  Machen Sie Teilnehmergruppen durch spezielle Codes auf Badges sichtbar

Teilnehmer mit gewissen Interessen oder besonderen Kenntnissen können mit Farb- oder Zahlencodes markiert werden.
Drucken Sie diese Codes ganz einfach sichtbar mit auf die Badges der Teilnehmer. So ist für jeden leicht erkennbar, dass
ähnliche Interessen geteilt werden. Die App kann hierbei zusätzlich mit Teilnehmerlisten, gruppiert nach jeweiligem Thema/Interessen, unterstützen.

 

 


  Lassen Sie Ihre Teilnehmer vor Ort nicht allein

Ordnen Sie Ihren Veranstaltungsteilnehmern einen sogenannten internen "Buddy" zu. Buddys können z.B. Mitarbeiter Ihrer Firma sein, die jederzeit als Ansprechpartner dienen. Gleichzeitig kann dieser bei der Integration von neuen Teilnehmern in eine bereits bestehende Community unterstützen. Nennen Sie Buddys namentlich im privaten Profil Ihrer Teilnehmer. Optimalerweise kontaktiert der Buddy, bspw. über die Messaging-Funktion, seine jeweiligen Teilnehmer bereits vor der eigentlichen Veranstaltung und stellt sich gerne vor.

 

hand-finger-pointing-down

KOSTENFREIES WHITEPAPER

 

 

Der Autor

Jessica Holzapfel
Jessica Holzapfel

Jessica Holzapfel ist seit Januar 2019 als Marketing Manager bei EAP tätig. Sie verantwortet Bereiche wie SEO, SEA, Webseitenbetreuung und Social Media.

Related Posts
Anwenderbericht: Einsatz der „Appointment“- Lösung für ABIM
Anwenderbericht: Einsatz der „Appointment“- Lösung für ABIM
Networking-Möglichkeiten und ausreichend Pausen sind unerlässlich
Networking-Möglichkeiten und ausreichend Pausen sind unerlässlich
Besprechungen buchen und Gespräche vorbereiten mit
Besprechungen buchen und Gespräche vorbereiten mit "Appointments"

Hinterlassen Sie einen Kommentar!